Geprüfte Betriebswirte IHK

Unser Studienangebot

11 Wochen – Vollzeitstudiengang
469 Präsenzunterrichtseinheiten à 45 Minuten

Modul 1:
Vollzeitstudium
Lernen vor Ort – ein Termin, ein Fach, ein Trainer

Beginn: Sonntag, 28. Januar 2018, 08:00 Uhr
Dauer: 45 Tage à 9 Unterrichtseinheiten = 405 Einheiten
Zeiten: Montags bis freitags jeweils von 08:00 bis 15:30 Uhr
(Abweichungen sind möglich)

Modul 2:
Präsenz-Klausurenkurs zur Intensiv-Prüfungsvorbereitung

Beginn: Sonntag, 13. Mai 2018, 08:00 Uhr
Dauer: 8 Tage à 8 Unterrichtseinheiten (= 64 Unterrichtseinheiten)
Zeiten: Sonntag bis Sonntag jeweils von 08:00 bis 14:45 Uhr
Wichtig: Sie können an den Präsenzveranstaltungen dieses Moduls nicht teilnehmen?

Nicht weiter tragisch, denn die Klausurenkurse stehen in verfilmter Form auf unserer Lernplattform "myEDUCAST.de" bereit, sodass Sie sich die versäumten Unterrichtseinheiten in voller Länge via "streaming" ansehen können – auch mehrfach und bis zu Ihren Prüfungsterminen! Zudem werden sämtliche lehrgangsbegleitende Materialien ebenfalls in digitaler Form über "myEDUCAST" bereit gestellt.

Modul 3:
Fachübergreifende Projektarbeit:
Sie benötigen bei der Themenfindung & Co. Unterstützung? Auch hierbei lassen wir Sie nicht hängen…!

Beginn: Nach bestandener schriftlicher Prüfung
Dauer: Wir begleiten Sie während der Erstellungsphase der Arbeit!
Unsere Trainer, unter denen sich auch zahlreiche erfahrene Prüfer befinden, begleiten Sie in der "Findungsphase" und beraten Sie bei der Themenauswahl sowie bei der Formulierung des der IHK vorab einzureichenden Vorschlages zur Projektarbeit. Während des 30-tägigen Erstellungszeitraumes können Sie Ihre Entwürfe Ihrem "Mentor" zukommen lassen, der diese konstruktiv kritisch prüfen wird, bevor Sie schließlich die finale Version an Ihre zuständige Kammer senden.

Studiengebühr

Diese beläuft sich inklusive sämtlicher Leistungen auf 4.600 €; der vorgenannte Betrag versteht sich exklusive der IHK-Prüfungsgebühr.

Wie zahle ich? Was spare ich?

  • Meine Zahlungsmöglichkeiten
    Der Gesamtbetrag ist innerhalb von 7 Tagen nach Rechnungszugang an uns zu entrichten.

  • Mein Buchungsvorteil
    "Der frühe Vogel fängt den Wurm" - unseren Frühbuchern gewähren wir natürlich einen Preisvorteil von 120,00 €. Dieser wird auf der Rechnung automatisch in Abzug gebracht, sofern Ihre Anmeldung bis zum 15. November 2017 bei uns eingeht.

  • Mein Treuerabatt
    Dies ist schon der zweite Studiengang zum Fachwirt, Fachkaufmann oder Betriebswirt, den Sie mit uns absolvieren? Dann erhalten Sie nunmehr selbstverständlich einen Treuerabatt! Dieser beläuft sich auf 200 € und wird auf der Rechnung direkt in Abzug gebracht.

  • Meine Umsatzsteuerersparnis
    Unsere Leistungen sind von der Umsatzsteuer befreit, da die zuständige Bezirksregierung bestätigt hat, dass unser Haus ordnungsgemäß auf Prüfungen vorbereitet, die von juristischen Personen des öffentlichen Rechts (z. B. IHK) abgenommen werden. Sie sparen demnach 19 % Umsatzsteuer!

Mein Zeitfaktor

Zeit ist Geld! Wie viel Zeit muss ich zusätzlich investieren?
Wir bereiten Sie auf alle Inhalte vor, die der DIHK-Rahmenstoffplan (DIHK = Deutscher Industrie- und Handelskammertag) vorsieht. Es ist daher kein Thema von Ihnen "im Alleingang" zu bearbeiten, da Sie Alles gemeinsam mit uns erlernen werden. Für die Nachbearbeitung des vermittelten Fachwissens können Sie eine Zeit von ca. 6 - 8 Stunden pro Woche einkalkulieren.

Meine Ferienzeiten

Unterrichtsfrei...  muss auch mal sein!
Im Falle unseres Vollzeitlehrgangs können wir Ihnen allerdings keine längere "Unterrichtspause" zusagen; andernfalls wäre das "Pensum" bis zu den Prüfungsterminen nicht zu bewältigen. Aber nach den Klausuren können Sie Urlaubstage ohnehin viel besser genießen – denn bekanntlich ist erst nach getaner Arbeit "gut ruh´n"… ;-).

Prüfungsinhalte

Unsere Vorbereitung orientiert sich strikt an den inhaltlichen Vorgaben des bundeseinheitlichen Rahmenstoffplans des DIHK, des Dachverbandes der Deutschen Industrie- und Handelskammern. Auszüge aus diesem Plan finden Sie hier:

A) Wirtschaftliches Handeln und betriebliche Leistungsprozesse

1. Marketing-Management

  • Analyse der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen eines Unternehmens
  • Formulierung eines strategischen und operativen Zielprogramms
  • Formulierung zielgerichteter Marketingstrategien
  • Auswahl geeigneter Marketingaktivitäten und deren Umsetzung
  • Bestimmung geeigneter Kontrollverfahren

2. Bilanz- und Steuerpolitik des Unternehmens

  • Bedeutung des Steuersystems für das Unternehmen
  • Instrumente der Bilanzanalyse
  • Unterstützung der Unternehmensziele durch Bilanz- und Steuerpolitik
  • Internationale Rechnungslegungsvorschriften

3. Finanzwirtschaftliche Steuerung des Unternehmens

  • Gestaltung des Controllings als Instrument der Unternehmensführung
  • Aufbau eines kennzahlengesteuerten Managementinformationssystems
  • Steuerung der Beschaffung von Mitteln im Finanzprozess
  • Lenkung der Mittelverwendung im Unternehmen

4. Rechtliche Rahmenbedingungen der Unternehmensführung

  • Haftungstatbestände für Unternehmen und die Unternehmensleitung
  • Vertragstypen und deren Gestaltung
  • Nationale Ansätze des Wettbewerbsrechts
  • Arbeitsrecht und dessen Einfluss auf unternehmerische Entscheidungen
  • Auswirkungen der EU-Gesetzgebung auf nationales Recht

5. Europäische und internationale Wirtschaftsbeziehungen

  • Auswirkungen makroökonomischer Aspekte globalisierter Märkte auf die Unternehmenspolitik
  • Aufbau und Realisierung von Außenwirtschaftsbeziehungen
  • Abwickeln der außenwirtschaftlichen Transaktionen in verschiedenen Währungsgebieten
  • Abwicklung des internationalen Warenverkehrs unter Berücksichtigung unterschiedlicher Wirtschaftskulturen und rechtlicher Rahmenbedingungen

B) Führung und Management im Unternehmen

1. Unternehmensführung

  • Gestaltung der Strategiefindung, -umsetzung und -controlling
  • Entwicklung und Umsetzung von Zielsystemen im Unternehmen
  • Steuerung und Kontrolle der betrieblichen Planung
  • Management einer kundenorientierten Qualitätspolitik
  • Management einer nachhaltigen, umweltorientierten Ökologiepolitik

2. Unternehmensorganisation und Projektmanagement

  • Organisation als strategischer Erfolgsfaktor des Unternehmens
  • Gestaltung einer integrativen Organisationsentwicklung
  • Wirtschaftliche Nutzung der Informations- und Kommunikationstechniken
  • Festlegung der Organisationsformen von Projekten
  • Planung, Steuerung und Kontrolle von Projekten

3. Personalmanagement

  • Bestimmung der Vorgaben für die quantitative und qualitative Personalplanung
  • Situationsgerechte Auswahl der Formen der Personalbeschaffung
  • Planung, Steuerung und Kontrolle der Personalentwicklung im Unternehmen

 

Schon seit vielen Jahren im Dienste der SOMMERHOFF-Teilnehmer tätig: Regierungsdirektor Wilfried Apitz ist eine anerkannte Koryphäe auf dem Gebiet des internationalen Steuerrechts.

Weitere Starttermine

Ihnen ist der nächste Termin zu knapp? Nehmen Sie den folgenden!

  • Montag, 13. August 2018