Geprüfte Fachwirte für Büro- & Projektorganisation IHK

Unser Studienangebot

"Learning On Demand" mit SOMMERHOFF 4.0 - Lernen, wann, wo und wie Sie wollen!
Sie möchten

  • sich branchenübergreifend höher qualifizieren und sich auf diese Weise

  • für die Wahrnehmung komplexer Planungs- und Steuerungsaufgaben im büro- bzw. personalwirtschaftlichen Umfeld empfehlen und deshalb

  • innerhalb von nur 6 Monaten

  • einen staatlich anerkannten und bundeseinheitlichen Abschluss

  • auf Bachelor-Niveau erwerben (DQR-Qualifikationsniveau 6 von 8),

  • der als "Gütesiegel" und Nachweis für Ihre berufliche Handlungsfähigkeit anzusehen ist?

Dann ist der Studiengang der "Geprüften Fachwirte für Büro- & Projektorganisation IHK" Ihre 1. Wahl!

Diese neue und moderne Aufstiegsfortbildung erfreut sich bereits nach kurzer Zeit großer Beliebtheit, denn der Bedarf an entsprechend qualifizierten Fachkräften besteht in allen Branchen und Wirtschaftszweigen. Arbeitgeberseitig wird an dieser Höherqualifikation insbesondere die Betonung der beruflichen Handlungsfähigkeit geschätzt. Die Absolventen nehmen eigenständig und -verantwortlich in den verschiedenen Bereichen der Bürowirtschaft komplexe und integrierende Aufgaben der Planung, Steuerung und Kontrolle unter Verwendung des zugehörigen betriebs- und personalwirtschaftlichen Instrumentariums wahr. Dazu gehört insbesondere das Planen, Organisieren, Koordinieren und Kontrollieren von Projekten und Veranstaltungen.

Mit dem Fachwirt-Abschluss wird zugleich auch die Ausbildereignung nachgewiesen! Hierdurch wird der Tatsache Rechnung getragen, dass im büro- und personalwirtschaftlichen Umfeld viele ausbildungsrelevante Aufgaben erfüllt werden.

Hier finden Sie ein ca. 10-minütiges Video, in dem Ihnen Michael Sommerhoff die Zulassungsvoraussetzungen, Prüfungsinhalte und -prozesse erläutert.

Wir bieten Ihnen 2 Studienkonzepte, zwischen denen Sie wählen können: Wi bereiten Sie entweder im Rahmen eines 6-monatigen Samstagslehrgangs oder eines 5-wöchigen "Vollzeit"-Studiengangs auf die bundeseinheitliche IHK-Prüfung vor. Klicken Sie auf Ihr Bundesland und lesen Sie detaillierte Informationen.

Warum wir der richtige Bildungspartner für Sie sind? Hier können Sie Informationen zu SOMMERHOFF und allen Vorteilen für Sie herunterladen.

Zulassungsvoraussetzungen

Um zu klären, ob Sie die für eine Prüfungszulassung geforderten Voraussetzungen erfüllen, bitten wir Sie, den nachstehenden Auszug aus der "Verordnung über die Prüfung zum/zur Geprüften Fachwirt/-in für Büro- & Projektorganisation" aufmerksam zu lesen. In Zweifelsfällen sprechen Sie uns bitte an. Wir sind Ihnen gern bei der Überprüfung Ihrer Zulassungsvoraussetzungen behilflich.

§ 2 - Zulassungsvoraussetzungen

"(Absatz 1)
Zur Prüfung ist zuzulassen, wer 

  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten dreijährigen kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis

    oder

  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis

    oder

  • eine mindestens fünfjährige Berufspraxis nachweist.

Dr. Jens Stuhldreier
Als Leiter der Regionalagentur NiederRhein versiert in allen Fragen der beruflichen Weiterbildung: Aufgrund seiner vielfältigen bzw. interdisziplinären Qualifikationen ist Dr. Jens Stuhldreier der SOMMERHOFF-Trainer, welcher   die größte Zahl an Unterrichtsfächern abdecken kann. Und dies stets zur besten Zufriedenheit unserer Absolventen...
(Absatz 2) Die Berufspraxis nach Absatz 1 muss jeweils im Zeitpunkt der Prüfung vorliegen und durch Tätigkeiten abgeleistet sein, die der beruflichen Fortbildung zur bzw. zum "Geprüften Fachwirtin / -wirt für Büro- & Projektorganisation IHK" dienlich sind; die Berufserfahrung muss demzufolge inhaltlich wesentliche Bezüge zur Planung sowie Organisation von Projekten und Veranstaltungen, Mitgestaltung von betrieblichen Abläufen und Prozessen, Optimierung von qualitätssichernden Maßnahmen sowie zur Gestaltung und zum Einsatz von Kommunikations- und Werbemitteln haben.

(Absatz 3) Abweichend von Absatz 1 ist zur Prüfung auch zuzulassen, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten (berufliche Handlungsfähigkeit) erworben zu haben, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen."

Wichtig: Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung wissen wir, dass die vorgenannte so genannte "Öffnungsklausel" des § 2 Absatz 2 der Rechtsverordnung nach Kammerauffassung nur in seltenen Ausnahmefällen eine Zulassung zur Prüfung rechtfertigt. Sollten Sie der Ansicht sein, dass diese Regelung auf Ihre persönliche Situation anwendbar ist, bitten wir Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit um Rücksprache mit unserer Studienberatung.

Beachten Sie bitte: Unsere Mitarbeiter erteilen Auskünfte zur Prüfungszulassung sowie zur Beantragung von Fördergeldern nach bestem Wissen; diese sind jedoch stets ohne Gewähr, da allein die prüfende Stelle eine verbindliche Aussage tätigen kann. Wir erlauben uns den Hinweis, dass an die Lehrgangsteilnahme keine Zulassungsvoraussetzungen geknüpft sind.

Prüfungsinhalte

Die Inhalte des DIHK-Rahmenstoffplans finden Sie auszugsweise hier:

"Geprüfte Fachwirte für Büro- & Projektorganisation IHK"
  1. Koordinieren von Entscheidungsprozessen im Rahmen betrieblicher Organisationsstrukturen

    • Bewertung und Aufbereitung von Informationen für Entscheidungsprozesse
    • Optimierung von betrieblichen Prozessen unter Berücksichtigung des Qualitätsmanagements
    • Verantwortliche Durchführung von Projekten unter Berücksichtigung des Projektmanagements
    • Anwenden von Methoden des Zeit- und Selbstmanagements zur Optimierung der Büro- und Arbeitsorganisation


  2. Gestalten und Pflegen von Kundenbeziehungen in betrieblichen Leistungsprozessen

    • Organisieren und Dokumentieren von kundenorientierten Projekten
    • Unterstützung von Zielgruppen- und Marktanalysen
    • Planung, Koordination und Einsatz von zielgruppen- und produktbezogenen Werbemitteln
    • Planung, Gestaltung und Durchführung von Veranstaltungen
    • Gestaltung der Kundenkontakte und –kommunikation unter Berücksichtigung des Beschwerdemanagements


  3. Führen, Betreuen, Verwalten und Ausbilden im büro- und personalwirtschaftlichen Umfeld

    • Strategische und operative Personalplanung
    • Mitwirkung an Prozessen der Personalbeschaffung
    • Planung, Organisation, Durchführung und Kontrolle der Berufsausbildung
    • Entwicklung und Umsetzung von Konfliktbewältigungsstrategien
    • Einsatz von Moderations-, Kommunikations- und Präsentationstechniken


  4. Steuern von Geschäftsprozessen im bürowirtschaftlichen Umfeld

    • Aufbereitung von Kennzahlen zur Unterstützung der Steuerung betrieblicher Entscheidungsprozesse
    • Koordinieren von Aufgaben des Einkaufs und der Beschaffung
    • Beurteilen von Datenbanksystemen und anderen bürowirtschaftlichen Anwendungen für den zielorientierten Einsatz
    • Im Rahmen des Wissensmanagements Erfahrungen und Informationen sichern sowie einen Austausch ermöglichen

Nächster Schritt:

Wo möchten Sie den Studiengang belegen?