Geprüfte Handelsfachwirte IHK

Unser Studienangebot

"Learning On Demand" mit SOMMERHOFF 4.0 - Lernen, wann, wo und wie Sie wollen! 
Sie möchten

  • innerhalb von nur 12 Monaten

  • einen staatlich anerkannten und bundeseinheitlichen Abschluss

  • auf Bachelor-Niveau erwerben (DQR-Qualifikationsniveau 6 von 8),

  • der als "Gütesiegel" und Nachweis für Ihre berufliche Handlungsfähigkeit anzusehen ist und

  • der Sie zu einer "Allround"-Führungskraft in Groß- und Einzelhandelsunternehmen qualifiziert?

Dann ist der Studiengang der "Geprüften Handelsfachwirte IHK" Ihre 1. Wahl! Wer im Handel an verantwortlicher Position tätig werden möchte, kommt an der von allen großen Handelsketten geschätzten Aufstiegsfortbildung zum "Handelsfachwirt" nicht vorbei. Seit Jahren steigt bundesweit die Zahl der Teilnehmer, die ihre Prüfung vor den zuständigen Industrie- und Handelskammern ablegen – in 2015 waren es bereits etwa 7.000 Absolventen! Die Beliebtheit dieses Fortbildungsberufes und die starke Nachfrage lassen sich leicht erklären, denn Sie können mit einer Entscheidung für den "Handelsfachwirt" nichts falsch machen: Sie erwerben fundierte und vor allem praxisnahe Kenntnisse in allen Funktionen eines Handelsunternehmens (z. B. Marketing, Vertrieb, Finanzierung, Kostenrechnung, Unternehmens- und Mitarbeiterführung usw.)!

Nach bestandener Prüfung sind Sie eine qualifizierte Führungskraft, die z. B. in der Position eines Abteilungs- oder Marktleiters Managementaufgaben übernehmen kann. Denkbar ist auch die Begründung einer selbstständigen Existenz durch Übernahme eines kleinen bzw. mittelständischen Unternehmens.

Wir bieten Ihnen 2 Konzepte, zwischen denen Sie wählen können: Wir bereiten Sie entweder im Rahmen eines 12-monatigen Sonntagsstudiengangs oder eines 10-wöchigen "Vollzeit"-Lehrgangs auf die Kammerprüfung vor. Klicken Sie auf Ihr Bundesland und lesen Sie detaillierte Informationen.

Warum wir der richtige Bildungspartner für Sie sind? Hier können Sie Informationen zu SOMMERHOFF und allen Vorteilen für Sie herunterladen.

Zulassungsvoraussetzungen

Zur ersten schriftlichen Teilprüfung ist zuzulassen, wer Folgendes nachweist:

  1. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten dreijährigen kaufmännischen Ausbildungsberuf im Handel und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis in einem Handelsbetrieb oder

  2. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung zum Verkäufer oder in einem anerkannten kaufmännisch-verwaltenden dreijährigen Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis in einem Handelsbetrieb oder

  3. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung zum Fachlageristen und danach eine mindestens dreijährige Berufspraxis in einem Handelsbetrieb oder

  4. den Erwerb von mindestens 90 ECTS-Punkten in einem betriebswirtschaftlichen Studium und eine mindestens zweijährige Berufspraxis in einem Handelsbetrieb oder

  5. eine mindestens fünfjährige Berufspraxis in einem Handelsbetrieb.


Zur zweiten schriftlichen Teilprüfung ist zuzulassen, wer

  1. die erste schriftliche Teilprüfung abgelegt hat (Anmerkung: das Bestehen ist nicht Voraussetzung!)

    und

  2. diese nicht länger als zwei Jahre zurückliegt.


Anmerkung:

Die Berufspraxis muss jeweils im Zeitpunkt der Prüfung vorliegen und in Verkaufstätigkeiten oder anderen kaufmännischen Tätigkeiten im Handel erworben worden sein. Sie muss wesentliche Bezüge zu den Aufgaben eines "Geprüften Handelsfachwirtes IHK" aufweisen.
 

Abweichend von den oben genannten Voraussetzungen kann auch zur Prüfung zugelassen werden, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, dass die Prüfungszulassung rechtfertigende Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen erworben worden sind.

Wichtig:

Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung wissen wir, dass die vorstehende sogenannte "Öffnungsklausel" der Prüfungsordnung nach Kammerauffassung nur in seltenen Ausnahmefällen eine Zulassung zur Prüfung rechtfertigt. Sollten Sie der Ansicht sein, dass diese Regelung auf Ihre persönliche Situation anwendbar ist, bitten wir Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit um Rücksprache mit unserer Studienberatung.
 

Beachten Sie bitte: Unsere Mitarbeiter erteilen Auskünfte zur Prüfungszulassung sowie zur Beantragung von Fördergeldern nach bestem Wissen; diese sind jedoch stets ohne Gewähr, da allein die prüfende Stelle eine verbindliche Aussage tätigen kann. Wir erlauben uns den Hinweis, dass an die Lehrgangsteilnahme keine Zulassungsvoraussetzungen geknüpft sind.

Prüfungsinhalte

Die Inhalte des DIHK-Rahmenstoffplans finden Sie auszugsweise hier:

"Geprüfte Handelsfachwirte IHK"

A.    Handlungsbereiche der 1. schriftlichen Teilprüfung (Dauer: 240 Minuten)

  1. Unternehmensführung und -steuerung (Auszüge aus dem Handlungsbereich 1)

    • Unternehmensrechtsformen, Geschäftsidee & Businessplan
    • Unternehmensorganisation
    • Anwendung der Kosten- & Leistungsrechnung und der Controllinginstrumente
    • Finanzwirtschaft
    • Risikomanagement
    • Qualitäts- & Umweltmanagement

  2. Führung, Personalmanagement, Kommunikation und Kooperation (Auszüge aus dem Handlungsbereich 2)

    • Personalplanung, -beschaffung, - einsatz, -führung, -entwicklung
    • Zeitmanagement
    • Planen und Durchführen der Berufsausbildung
    • Projektmanagement
    • Konfliktmanagement
    • Kommunikation
    • Moderation & Präsentation

B.    Handlungsbereiche der 2. schriftlichen Teilprüfung (Dauer: 300 Minuten)

  1. Handelsmarketing (Auszüge aus dem Pflicht-Handlungsbereich 3)

    • Marktforschung, Marktsegmentierung, Marketingstrategien
    • Sortimentsgestaltung & Markenpolitik
    • Sales Promotions & Kundenservice (CRM)
    • Visual Merchandising

  2. Beschaffung & Logistik (Auszüge aus dem Pflicht-Handlungsbereich 4)

    • Beschaffungs- & Logistikprozesse
    • Category Management & Efficient Consumer Response
    • Transport- & Entsorgungsprozesse

  3. Vertriebssteuerung (Auszüge aus dem Wahl-Handlungsbereich 5)

    • Flächenoptimierung
    • CRM-Strategie
    • Preis- & Konditionenpolitik

  4. Handelslogistik (Auszüge aus dem Wahl-Handlungsbereich 6)

    • Logistische Kette
    • Vertragskonditionen & Auftragsvergabe
    • Transportsteuerung

  5. Einkauf (Auszüge aus dem Wahl-Handlungsbereich 7)

    • Einkaufsstrategien
    • Hersteller- und Handelsmarken
    • Verhandlungsstrategien und Verhandlungen


C.     Mündliche Prüfung – bestehend aus Präsentation & Fachgespräch

Nach Ablegen der beiden schriftlichen Teilprüfungen können Sie innerhalb eines Jahres die mündliche Prüfung absolvieren, die aus einer 15-minütigen Präsentation und einem sich anschließenden situationsbezogenen Fachgespräch von circa 20 Minuten Dauer besteht.

Nächster Schritt:

Wo möchten Sie den Studiengang belegen?